Paar in Blumenfeldern

Vielen Dank!

Papierherz

Vielen Dank für deine Teilnahme an der digitalen Schnitzeljagd zum Thema “LSBTIQ”. Ich hoffe dir hat die Geschichte gefallen. Gib uns hierzu gerne Feedback – niklas.schaefer@demokratie-rodenbach.de 

In der Geschichte thematisierten wir verschiedene Diskriminierungserfahrungen von Menschen der “LSBTIQ – Community". So erfährt die Gruppe häufig Diskriminierung, Stereotype/Ressentiments. So wird in einigen Staaten Homosexualität beispielsweise noch unter Strafe gestellt. Dies ist glücklicherweise in Deutschland nicht der Fall, jedoch sind es oft die alltäglichen Handlungen einzelner in Deutschland und der westlichen Welt, egal ob bewusst oder unbewusst, die diskriminierende Wirkung haben. Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit stellt eine große Herausforderung in unserem gesellschaftlichen Miteinander dar.  

Mit dem Motiv der Entführung haben wir ein sehr extremes Motiv gewählt. Wir wollten verdeutlichen, welche Ausmaße gruppenbezogene Menschlichkeit, auch neben LSBTIQ Diskriminierung annehmen kann. Hanau, Halle, Chemnitz, Rostock-Lichtenhagen und unzählige weitere Beispiele. Aus Gedanken werden Worte und aus Worten werden Taten. 

Ziel der Schnitzeljagd ist es dementsprechend gewesen für das Thema “LSBTIQ” zu sensibilisieren. Wir möchten aufzeigen welche Ausmaße Diskriminierung annehmen kann und welche Auswirkungen einzelne Aktionen haben können. Wir möchten aufzeigen wie wichtig es ist, dass wir uns alle gemeinsam gegen Diskriminierung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit positionieren. 

Die Charaktere in der Geschichte sind natürlich frei erfunden. Mögliche Gemeinsamkeiten sind rein zufällig.

Bei der Parade
Liebe ist Liebe

Weiteres

Die Geschichte basiert auf der Geschichte von Sophie Bergler, welche aus der Perspektive des entführten Journalisten (Eric) geschrieben wurde. Diese findet ihr hier zum download. 

Download

Die Geschichte aus der Perspektive des Entführers wurde von Niklas Schäfer geschrieben. Diese findet ihr hier zum download. 

Download
Liebe

Credits

Niklas Schäfer

Projektleitung und Geschichte aus der Perspektive des Entführers (Stefan)

Sophie Bergler 

Geschichte aus der Perspektive des Journalisten 

Ylli Krasniqi

Projektberatung 

Sara Krasniqi-Avdiu

Digitale Umsetzung

Antonius Peeters (PmP)

Inhaltliche Beratung 

Steve Euler (QueerMKK)

Inhaltliche Beratung