015 Demokratieturnier Offen für Alle- das Tor zur Zivilgesellschaft

Projektträger:

Ringerclub 1988 Erlensee e.V.

015 Demokratieturnier Offen für Alle- das Tor zur Zivilgesellschaft

Geflüchtete Kinder und weitere Jugendliche können auf Grund einer nicht stringent vorzeigbaren persönlichen Sportförderung (bzw. entspr. leistungsstandards) die Aufnahme in den von ihnen bevorzugten Sportvereinen nicht erreichen. Obwohl vom Anspruch her beispielsweise der Erlenseer Fußballverein ein Ort des sozialen Miteinanders ist, fühlen sich geflüchtete Kinder aus der Ukraine, aus Syrien, Afghanistan u.v.a. Herkunftsländer und weitere Jugendliche ausgeschlossen, ausgegrenzt und können sich nicht ihrem Wunsch gemäß einbringen -im Gegenteil wissen sie nicht, wie sie ihre diesbezügliche Frustration kompensieren können.

In diesem Projekt wollen wir die Kinder durch niedrigschwellige Trainings integrieren, sie anschlussfähig machen für die Aufnahme in den Vereinen, Softskills und adäquate Trainings durchführen und eine repräsentative Mischung von aktiv miteinander spielenden Kids erreichen. In gemeinsamen Turnieren wollen wir sozusagen das Tor für alle Kinder öffnen und mit den örtlichen Vereinen zusammenarbeiten.

Wir wollen zeigen, dass das Vereinsleben in unserer Gesellschaft ein wichtiger Bestandteil zur Förderung des Gemeinwesens ist . Wir wollen eine Verbindungsbrücke schaffen und mit vielfältigen Mannschaften gerade auch der geflüchtete Kinder aus Syrien, Eritrea, der Ukraine u.a.Fußballturniere organisieren, Fairplay und respektvolles Miteinander einüben und im Rahmen eines Festes der Vielfalt auf Augenhöhe mit den Vereinen antreten. Die Kinder können in dem Kinderforum der Partnerschaft zudem durch die Teilnahme im Kinderforum ihren Sozialraum bzw. die vielen ihnen unbekannten Freizeitmöglichkeiten kennenlernen.

Die Sportwissenschaftlerin und der Vereinsvorsitzende koordiniert und coacht die Teams. Alles läuft auf zwei Turniere hinaus, in denen alle beteiligten Teams aus dem Projekt und den Erlenseer und Rodenbacher Vereinen sich Namen "rund um das Thema Demokratie" aussuchen und unter diesem Namen bei den Demokratieturnieren teilnehmen. Im Rahmen des Festes der Vielfalt wird es das erste große Turnier geben.