Rahmen

!Verschoben! Seminarreihe Verschwörungstheorie

!Verschoben!  Seminarreihe Verschwörungstheorie

31. Mai 2022

Am Dienstag, den 31. Mai ab 19 Uhr findet im Bürgertreff in Oberrodenbach (Talstraße 1 63517 Rodenbach) der erste von vier Workshops zum Thema „Verschwörungstheorien und der richtige Umgang mit diesen“ statt. In Kooperation mit der „Partnerschaft für Demokratie!“ Erlensee & Rodenbach führen die Referent:innen Julia Hott und Alexander Schopbach vom Verein „Hand aufs Herz e.V. aus Gelnhausen in die Thematik der Verschwörungstheorien und deren Herausforderungen ein.

Das Thema „Verschwörungstheorien“ und die „Querdenkerbewegung“ hat uns in den vergangenen Jahren oft begleitet. So haben sich bei den regelmäßig stattfinden Kundgebungen und unangemeldeten Spaziergängern neben zahlreichen Akteuren aus der Zivilgesellschaft auch Esoteriker, Antidemokraten, Neonazis und Verschwörungstheoretiker den Aktionen angeschlossen. Auf Grund des großen Konfliktpotenzials wollen wir gemeinsam mit Hand aufs Herz e.V. aus Gelnhausen diskutieren, wie man den Querdenkerbewegungen und der Gefahr durch Verschwörungstheorien entgegenwirken kann“ stellte Niklas Schäfer von der „Partnerschaft für Demokratie!“ Erlensee und Rodenbach fest.

Wie funktionieren Verschwörungstheorien? Wie kann man auf diese Entwicklung reagieren? Welche Handlungsstrategien empfehlen sich? Diese und mehr Fragen wollen wir in den interaktiven Workshops diskutieren.

Die Veranstaltung findet am 31. Mai ab 19 Uhr Bürgertreff (Talstraße 1, 63517 Rodenbach) statt. Anmeldungen an niklas.schaefer@demokratie-rodenbach.de

Die Partnerschaft für Demokratie wird im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ durch das Bundesfamilienministerium gefördert“. Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.