Rahmen

„75 Jahre Bundesland Hessen“

„75 Jahre Bundesland Hessen“

29. September 2021

Fünf Monate nach Kriegsende 1945 proklamierte die amerikanische Militärregierung innerhalb ihrer Besatzungszone einen neuen „Staat“: „Großhessen“, die Vereinigung dreier bisher historisch eigenständiger hessischer Gebietskörperschaften. Aloys Lenz, Ehrenbürger der Stadt Erlensee und früherer Landtagsabgeordneter, wird in Kooperation mit dem Fördervereins Stadtbücherei Erlensee e.V. und dem Geschichtsverein Erlensee e. V. in einer PowerPoint-Präsentation die Thematik analysieren und darstellen.


Schon am 1. Dezember 1946 stimmte die Bevölkerung – als erste auf deutschem Boden – über eine neue Verfassung und einen neuen Landtag ab. Erst drei Jahre später wurde das neue Land „Hessen“ Bestandteil einer größeren staatlichen Einheit, der „Bundesrepublik Deutschland“, Rechtsnachfolgerin des untergegangenen „Deutschen Reiches“. Damit beginnt eine spannende Entwicklung.

Eine intensive, kritische und inhaltsreiche Schilderung der Geschichte dieses neuen Bundeslandes, aber auch ein zusammenfassender Blick zurück bis zu territorialen Entstehung des Landes im Mittelalter sind Gegenstände des Referats. Persönliche Begegnungen mit politischen Repräsentanten und einzelne erlebte Episoden erhellen die Hintergründe staatlichen Handelns der letzten Jahrzehnte.

Die Veranstaltung als Partnerschaft der Demokratie wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesfamilienministerium gefördert. Das Referat stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für die inhaltlichen Aussagen ist ausschließlich der Referent verantwortlich.

Für die Veranstaltung gilt die 2G-Regelung. Voranmeldungen sind nicht erforderlich.