Das Finale

Dank der Ortung wussten wir jederzeit genau, wo er hinfuhr. Wir vermuteten zu irgendeinem Flughafen. Wir folgten ihm etwas verzögert. Grundsätzlich hätten wir ihn auch unterwegs aufhalten können aber das hätte für zu viel Aufmerksamkeit gesorgt und wer weiß, was passiert wäre. Stefan war unberechenbar.  

Endlich fuhr er langsamer. Er wollte zum großen Flughafen in der Nähe der großen Metropolregion und parkte das Auto in einem Parkhaus. Schnell kontaktierten wir die dortige Polizei. Sobald er in ein Flugzeug steigt, von einem Beamten entdeckt wird oder von einer Kamera gesehen wird ergreifen wir ihn.  

Er schien tatsächlich noch nichts zu ahnen. „Er ist in Gate 4!“ hörten wir über das Funkgerät. „Verdammt! Die Anzeige ist kaputt.“ bemerkte ein Beamter. Mussten wir nach links, nach rechts oder gerade aus?  

Auf einem Plan sah ich jedoch, dass das Gate 4 im Westflügel war. „Mir nach!“ rief ich und rannte vor. Die Polizisten folgten mir im Eiltempo und wir rannten durch ein komplexes Konstrukt aus Gängen und Läden, vorbei an wartenden Reisenden, Einkaufsläden, den Sicherheitseinrichtungen und verdutzten Mitarbeiter:innen. „Aus dem Weg!“ rief ein Beamter. Jetzt wollen wir nichts mehr anbrennen lassen. 

Endlich waren wir da! Nun stand uns nichts mehr im Weg und wir waren im Gate 4 angekommen. 

Stefan saß auf einem der blauen Metallstühle und schaute gebannt auf sein Handy. Draußen starteten und landeten Flugzeuge und um ihn herum herrschte das bunte Treiben. Er war offensichtlich in seinen Gedanken versunken und nahm so seine Außenwelt nicht wahr. Erst als es ruhiger um ihn herum wurde, wurde er auf diese wieder aufmerksam. Die Stille schien ihn zu irritierten ihn und er blickte nach oben. Die Familien um ihn herum hatten ihre Gespräche unterbrochen und blickten alle in eine Richtung. Stefan folgte ihren Blicken und sah eine Truppe Polizisten auf ihn zueilen. Er erstarrte und begann schnell zu atmen. Sie hatten es herausgefunden. Sie hatten ihn gefunden! 

Aufgabe 13

Hilf den Polizeibeamten Stefan festzusetzen und zeige ihn den Weg durch das undurchsichtige Labyrinth. Du musst dabei immer die Entscheidung treffen, ob an der jeweiligen Kreuzung nach Links oder Rechts gehen muss. Hierzu hilft der ein genauerer Blick auf den Text in diesem Abschnitt. Vielleicht haben ja die Anfangsbuchstaben etwas zu sagen. Als Hilfestellung hast du eine Schablone, die dir sagt, ob du nach Links oder nach rechts gehen musst.
 

A- Links; B- Links; C- Links; D-Rechts; E-Links; F-Rechts; G-Rechts; H-Links; I- Links; J- Rechts; K- Rechts, L- Links; M- Rechts; N- Links; O- Rechts; P- Rechts; Q- Links; R- Links, S-Links; T- Rechts; U- Links; V- Rechts; W-Rechts, X- Links; Y- Links; Z- Links.

Welcher Weg wird gesucht?